Open main menu
Heinrich Gustav Magnus
(1802–1870)
German chemist and physicist.
Heinrich Gustav Magnus

WorksEdit

  • Über einige Erscheinungen der Capillarität, Poggendorffs Annalen, 1827, S. 153-169
  • Über einige Wasserstoffverbindungen, Pogg. Ann., 1829, S. 521-527
  • Beschreibung eines Maximumthermometers, Pogg. Ann., 1831, S. 136-149
  • Über die Weinschwefelsäure, Pogg. Ann., 1833, S. 367-387
  • Über die Wirkung des Ankers auf Elektromagnete und Stahlmagnete, Pogg. Ann., 1836, S. 417-443
  • Über das Carbidsulfat und die Aethionsäure, Pogg. Ann., 1839, S. 509-524
  • Über die Ausdehnung der Gase durch Wärme, Abhandlungen der Berliner Akademie, 1841, S. 59-84
  • Versuche über die Spannkräfte des Wasserdampfes, Pogg. Ann., 1844, S. 225-247
  • Über das Absorptionsvermögen des Blutes für Sauerstoff, Pogg. Ann., 1845, S. 177-206
  • Über Diffraktion des Lichtes im leeren Raum, Monatsberichte der Berliner Akademie, 1847, S. 79-85
  • Über die Bewegung der Flüssigkeiten, Abhandlungen der Berliner Akademie, 1848, S. 135-164
  • Über die Ernährung der Pflanzen, Erdmanns Journal für Praktische Chemie,S. 65-75
  • Über thermoelectrische Ströme, Abhandlungen der Berliner Akademie, 1851, S. 1-32
  • Über die Abweichung der Geschosse, Abhandlungen der Berliner Akademie, 1852, S. 1-24
  • Hydraulische Untersuchungen, Pogg. Ann., 1855, S. 1-59
  • Über direkte und indirekte Zersetzung durch den galvanischen Strom, Pogg. Ann., 1858, S. 553-580
  • Über den Durchgang der Wärmestrahlen durch die Gase, Monatsberichte der Berliner Akademie, 1861, S. 246-260
  • Über die Verdichtung von Dämpfen an der Oberfläche fester Körper, Annalen der Physik, 1864, S. 174-186
  • Über Emission, Absorption und Reflexion der bei niederer Temperatur ausgestrahlten Wärmearten, Abhandlungen der Berliner Akademie, 1869, S. 201-232

Works About Heinrich MagnusEdit

 

Works by this author published before January 1, 1924 are in the public domain worldwide because the author died at least 100 years ago. Translations or editions published later may be copyrighted. Posthumous works may be copyrighted based on how long they have been published in certain countries and areas.