Page:Balthasar Hübmaier.djvu/26

This page has been validated.
xvi
Bibliography

7. Ettlich beschlussreden von Doctor Paltus Fridberger zu Walzhut, allen Christen, von Undericht der Mess. Zurich. 1525. L S.

8. Balthazars Friedbergers zu Waldshut offentliche erbietung an alle christgläubige menschen, an andern tag des Hornungs beschehen. 1525.
Original in the Archives of St. Gall. S.

9. Ein wahrhartig Entschuldigung und Klag gemeiner Stadt Waldshut von Schultheiss und Rath allda an alle christgläubigen Menschen, ausgegangen anno 1525.
Original in the Archives of Basel. Reprinted by Strickler, Achtensammlung, i., No. 932.

10. Ein Gesprech Balthasar Hubemörs von Fridberg auff Mayster Ulrichs Zwinglens zu Zürich Tauffbüechlen von dem Khindertauff. Nicolspurg. 1526. V. R.

11. Ein Christennliche Leertafel die ein eydlicher mensch ee und er im Wasser getaufft wird vor wissen solle. D. Balthasar Huebmör vonn Fridberg. Nicolspurg. 1526. V. R. H.

12. Der Uralten und gar neuen Leeren Urtail das men die iungen khindlen nit tauffen solle bisz sy im glauben unnderricht sind. Nicolsperg. 1526. V. R.

13. Ein kurze entschuldigung D. Balthasar Huebmörs von Fridberg an alle Christglaubige menschen das sy sich an den erdichtenn unnwahrhayten so im sein miszgöner zu legen nit ergern. Nicolspurg. 1526. V. R.

14. Ein kurzes vater unser. D. Balthasar Hubmör von Fridberg. Nicolspurg, 1526. V. R.

15. Ein einfeltiger unnderricht auff die wort. Das ist der leib mein in dem Nachtmal Christi D. Balthasar Huebmörs von Fridberg. Nicolspurg. 1526. V. R. H.

16. Grund und Ursach. Das ein eydlicher mensch der gleich in seiner khindheit getaufft ist. schuldig sey, sich recht nach der Ordnung Christi ze tauffen lassen. ob er schon hundert jar allt were. D. Balthazar Hubmör von Fridberg. Nicolspurg. 1527. V. R.